Saturday, March 31, 2012

Erinnerungen

MEIN GOTT. Nehmt diesen Blogeintrag bloß nich für voll. Ich bin leicht angetrunken. Und höre Industrial. Und schöne Erinnerungen kommen hoch. An den Ceasars Club in Neunkirchen, Tanzritual. Gott, immer diese... EXTREME Vorfreude wenn wir da hingefahren sind. Und dann das erste Mal tanzen am Abend, noch ein bisschen steif... aber nach mehr und mehr Alkohol immer mehr die Sau rauslassen. Alle Sorgen einfach vergessen. Alles unwichtig sein lassen außer die extreme Hitze. Stockbesoffen dann nach Hause fahren, im Auto erstmal einpennen und dann im Bett sein und einfach vögeln... Gott was für ne schöne Zeit. Ganz im Ernst. und ich kanns immer noch. Einfach tanzen. Einfach betrunken sein.
Und dann... die schönen Dinge mit Tam. Die Saarwiese, der Penis dort, die Shisha, die blühenden Dingensbäume... gott, wenn mir einfallen würden wie die heißen. Keine Orchideen, aber iwie so in die Richtung. Und einfach durch Saarbrücken schlendern mit ihr, es sich einfach gut gehn lassen, im Mäckes sitzen mit Sabbi, Jil wegen ihrem FPLIFF aufziehn, Filme gucken zu Hause bei ihr, sie einfach nur in den Armen halten, zusammen basteln - meine Fresse. Was war das für pures Glück?
Dann die Nichi mit Kaichen. Stockbesoffen mit Kao die noch besoffener war und nichtmal gerade sitzen konnte in der Straßenbahn heimfahren nach dem Nach-Nichi-Feiern. Im Hotel vögeln bis die Betten auseinanderrutschen. Baden mit Kaichen in ihrem Dorf in dem total veralgten See bis es dann gewittert hat und wir Mensch-Ärgere-Dich-Nicht zu Hause bei ihr gespielt haben. Zufriedenheit.
Kiu und Stein, das Dorf in welches ich mich verschossen hab. Mit ihr im Park spazieren gehen, nach dem Lehrgang zu ihr fahren und einfach aufn Bett sitzen, GNTM gucken und sie die ganze Zeit massieren, mit ihren Freunden in Nürnberg Eis essen und sich dann an den Fluss da setzen zum chilln (sorry, ich bin ne geographische Niete). Verliebtheit.
Tifa - einfach Saufen bis der Arzt kommt und neunmal in der Nacht kotzen laufen. Aber trotzdem Spaß haben.
Myv und mein geliebtes Österreich. Einfach mal über Nacht zugeschneit werden, aber dann aufwachen und sie sehen und wissen - das ist sie. Die schönste Frau der Welt. Von ihr gebackene Sachen frühstücken (sie war Bäckerin). Mit ihr und ihrer Mutter auf dem Balkon sitzen und bei gefühlten Minus zwanzig grad eine nach der andren rauchen. Mit ihr zu ihrem Pflegepferd gehen und einfach glücklich sein. Sich das Heulen verkneifen müssen im Zug nach Hause.

Mädls... danke! Ihr wart die besten. Die Elite der 10. Auch wenn es nicht immer schön lief... diese Erinnerungen sind mir im Gedächtnis geblieben und werden es immer bleiben. Ihr habt mich geprägt - jede auf ihre eigene Weise. Aber ich hab von euch allen gelernt. Und bin jetzt, was ich bin. Nein, nicht angetrunken. Sondern... einfach... ich. Hin und wieder ein wenig Arschloch, doch im großen und ganzen fett in Ordnung. Und jemand, der seine Frau auf Händen trägt. Jemand, der für die Liebe alles macht. Nicht, weil ich sonst keine abkriegen würde sondern weil die Frau, die momentan meine Nummer eins ist mir ihr Lächeln schenken soll. Weil das das Schönste ist, was meine Freundin mir schenken kann. Mir zu zeigen dass sie glücklich ist mit mir.

Shit... dieser verfluchte Alk! Nehmt diesen Blog ja nich zu ernst bitte... vllt n bisschen weil er halt die Wahrheit ist aber... nich zu sehr. Und bildet euch ja nix drauf ein... na ja... n bisschen vllt... schließlich verdank ich euch doch iwie bisschen was aber... ach egal! Ich mach mir jetz noch nen Wodka-O!

Friday, March 30, 2012

I was shopping (or: being stylish is expensive)

DISCLAIMER: WARNING! BAD ENGLISH! DO NOT READ IF YOU LOVE THIS LANGUAGE!

I was shopping today and found a few real... AWESOME treasures! Incidentally I was sushi eating (the female chief from the restaurant knows me already and was totally happy to see me, her smile was from one ear to the other). Later I was at the Bubble Tea Shop with Effi and... now I've got the phone number of the sweet Asian bubble tea seller *ggg*. She wants to know me so bad - I think when I would have said "No, I'm not giving you my phone number" she would have cried. But I gave her mine and I got hers and now we're simsing and... maybe we'll go partying next weekend. Maybe a bit more *ggg*... we'll see.
But back to topic: my treasures. Look:

shoes for work ala Ruki X|D
Cosplay-Stuff (for Pledge)
Shirt who describes me
Guns'n'Roses *_*
EY OH - LETS GO!
smells like teen spirit, ne? *ggg*
for work
for work, too
"Emo"-Jeans - loose on the hips, tight on the legs
Today I've thrown 312,90 Euro in the industry - yeah. Hopefully it'll help to secure jobs and keep the economy stable. The next months I'll keep making savings.

Monday, March 26, 2012

Frustblog

Da ich mich selbst auf Diät gesetzt habe und deswegen nicht Frust-Essen kann, gibt es eben einen Frustblog. Frust hab ich, weil ich einfach scheiße allein bin. Ich will endlich wieder eine haben, die ich einfach mag, mit der ich lachen kann, die ich in die Arme nehmen kann, mit der ich mich auch mal langweilen kann und es trotzdem schön finde. Ehrlich, is für JEDEN VERSCHISSENEN DEPP ein Partner vorgesehen - nur für mich nich? Bin ich dazu verdammt auf ewig einsam zu bleiben? Auf ewig nur von mir selbst eine Umarmung zu bekommen, wenn ich abends in mein Doppelbett geh? Auf ewig die zweite Portion des Essens einfrieren zu müssen? Für immer alleine unter der Dusche zu frieren? Für immer am Wochenende eigentlich gar nichts frühstücken wollen, weil frühstücken alleine einfach dumm ist?
Es NERVT mich an. Und ja. Ich soll geduldig sein. Die Richtige kommt schon noch. Ich soll nicht so kritisch sein und einfach anderen ne Chance geben. Dann wird sie mich schon finden. Bis ich mich versehe werd ich verliebt sein und zehn Kinder haben. Ich soll nicht so verbissen suchen, ich soll mich finden lassen. Ich soll das allein sein genießen.

EINEN SCHEIß WERD ICH.

Weil ich einfach jedes Mal, wenn ich glückliche Pärchen seh oder auf FB les "fährt heute zu ihrem Schatzi, freut sich schon so <3" einfach nur flennen könnt ohne Ende. Weil es mir das Herz zerfetzt vor Kälte. Aber jemand, der nicht einsam ist oder jemand, der gerne mal allein ist, wird das nicht verstehen. Wird nicht verstehen, dass es für mich einfach schon das Schönste wäre, wenn ich aufwach und meine Freundin schnarchen hör.

Tuesday, March 13, 2012

Meine Fresse... (der Auskotzblog)

Disclaimer: Folgender Inhalt ist meine persönliche Meinung und kann nicht auf die Allgemeinheit bezogen werden. Folgender Inhalt hat nicht zum Ziel, Personen anzusprechen oder gar zu verletzen.






Es kotzt mich an.
1) Leute, die wegen tumblr Deutsch/Englisch/sämtliche Sprachen verlernen und dabei nichtmal merken wie 12-jährig sich das anhört. Leute, ich bin weder eine "Biatch" noch Spanier.
2) Leute, die nichts besseres zu tun haben als trilliarden Weblogs an einem Tag zu posten - habt ihr keine Freunde?! Genau so schlimm sind btw Leute, die gar nichts aus ihrem Leben veröffentlichen. OH MEIN GOTT - meine Freunde könnten ja mitkriegen wie mein Leben so is!!! Schlimm, schlimm, schlimm.
3) Leute, die ewig weit vor Cons mit ihrem Cosplay fertig werden (purer Neid)
4) (wichtigster Punkt) Leute, die hinter dem Rücken von Leuten über diese lästern und dann aber scheißfreundlich zu denen sind so dass man sich denkt "WTF... gestern haste noch mit mir über die gelästert und jetz postest ihr n Herzchen an die Pinnwand... ich glaub ich sitz im falschen Film?!"
5) Leute über 18 (die mir vorkommen als wären sie 12) und deren Wort- und Wissensschatz nur aus "Japan" und allem was damit zusammenhängt besteht... wow... wie... spannend und... realitätsnah! Hast du auch so... ein RICHTIGES Leben? RICHTIGE Träume? RICHTIGE Ziele? Nein? Dann geh doch gleich schonmal für 10 Jahre im Voraus Hartz IV beantragen. Danke fürs auf-der-Tasche-liegen.
6) Dass alle, die es nicht verdienen, alles in den Arsch geblasen bekommen und alle, die es eigentlich verdient hätten um jeden Euro für einen Bubble Tea kämpfen müssen.

Auskotzblog Ende.

Friday, March 9, 2012

Fluchen

Fluchen ist ein sehr sehr guter Weg um Aggressionen Luft zu machen. Da ich gebürtiger Bayer bin, ist mir das quasi in die Wiege gelegt. Nur... immer auf bayrisch fluchen ist auch langweilig. Und da in Bayern viele Türken leben und ich die Sprache ziemlich toll finde hier ein paar Worte auf türkisch (die Buchstaben (die haben da ganz andere "s" und "c" und so weiter was mit der Aussprache zusammenhängt) sind teils nicht richtig, ich bitte das zu entschuldigen):

Gotunu sikerim, bin yarrak gotune girsin! Eşekoğlu eşek.Toz ol! amcık! orospu çocuğu!

(Ich werde dich in den Arsch ficken, tausend Penisse sollen dich in den Arsch bumsen. Sohn eines Esels (klingt harmlos, habe ich jetz aber schon ECHT oft gehört, ist wohl vergleichbar mit unserem "Idiot").Werde zu Staub. Du Fotze! Hurenkind!)

Friday, March 2, 2012

I just wanted to say...

...that I'm absolutely happy. Since January my life gets better and better. The dark clouds of the year 2011 disappeared.
Having no contact with X really is good for me. I'm not thinking anymore of the bad sides in life. I'm just watching everything with a positive basic-mood. For example: I had stomach-ache on monday - no problem, watching germanys next topmodel and drinking gallons of tea was fun too. Since three days we've got no sunshine anymore - no problem, I like it when rain sings me to sleep (it's such a calm feeling *_*). The brakes of my car were out of order - no Problem, I've let my car check completely and now I feel again safe in my car.
I've got such an awesome job with awesome colleagues. I've got such a fantastic appartement (at the moment a bit messy but... it don't disturbs me, so why clean up?). I've got adorable friends, a caring family, I'm healthy, I've got no money-problems... my life is good.
I feel good. Really good!